Digital-Imaging - NEWS  
Mittwoch 22.08.2018 18:08:00

Turbon rechnet für 2018 mit Verlusten von 7 Mio. Euro

Turbon schreibt weiterhin rote Zahlen: Insbesondere das Kerngeschäft – die Produktion von Lasertoner-Kartuschen – schwächelt nachhaltig. (© Turbon)
Wie die Turbon AG letzte Woche bekannt gab, werden die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2018 deutlich von der bisherigen Planung abweichen. Die ursprüngliche Umsatzprognose belief sich auf 82–93 Mio. Euro, wobei geplant war, 12–13 Mio. Euro im Segment Turbon Electric und 70–80 Mio. Euro im Kerngeschäft Turbon Printing zu erzielen. Während die Umsatzentwicklung im Segment Turbon Electric voll im Plan liegt musste man die Prognose für die Sparte Turbon Printing jetzt auf 65 Mio. Euro Umsatz für das Gesamtjahr 2018 reduzieren. Grund hierfür sind die erneut deutlich unter Plan Zahlen liegenden Umsätze im Geschäft mit Lasertoner-Kartuschen. Für den Gesamtkonzern rechnet man in Hattingen jetzt nur noch mit Umsatzerlösen i.H.v. 77 Mio. Euro für das Gesamtjahr 2018.

Beim Ergebnis plant man für die Sparte Turbon Electric mit einem über die ursprüngliche Prognose (gut 0,7 Mio. Euro) hinausgehenden Ergebnis vor Steuern i.H.v. gut 1 Mio. Euro. Für das Segment Turbon Printing erwartet man in Hattingen dagegen einen Verlust von ca. 2,5 Mio. Euro (vor Steuern). Grund dafür sind erneute hohe Verluste im Lasertoner-Kerngeschäft. Insgesamt rechnet man für das Ergebnis vor Steuern im Konzern jetzt mit einem Verlust von ca. 2 Mio. Euro vor weiteren Aufwendungen. Hierbei handelt es sich um intensivierte Umstrukturierungsmaßnahmen und auch Veräußerungen sowohl langfristiger als auch kurzfristiger Assets inklusive defizitärer Unternehmensteile, um im Kerngeschäft wieder profitabel zu werden. Die geplanten Maßnahmen werden aus heutiger Sicht einmalige Aufwendungen aufgrund von Buchverlusten bei der Veräußerung von Assets sowie Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte i.H.v. rund 5 Mio. Euro verursachen. Unterm Strich rechnet die Turbon AG damit für das Gesamtjahr 2018 mit einem Verlust von ca. 7 Mio. Euro (vor Steuern).

Der Vorstand äußerte sich zuversichtlich, dass die Umsetzung der Umstrukturierungsmaßnahmen dazu führen wird, dass die Verluste im Geschäft mit Lasertonerkartuschen spätestens 2019 deutlich verkleinert und letztendlich abgestellt werden können. Spätestens dann sollte der Gesamtkonzern mit dem profitablen Wachstumssegment Turbon Electric sowie den ebenfalls profitablen Geschäften im Segment Printing (Serviceleistungen/MPS und das Geschäft in Dubai) wieder deutlich positive Ergebniszahlen erreichen.

Kontakt:
 
Turbon AG
Ruhrdeich 10
45525 Hattingen

Telefon: +49 (0) 2324 504 0
Fax: +49 (0) 2324 504 133

Drucken
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren