Digital-Imaging - NEWS  
Dienstag 26.09.2017 11:11:00

Cartridge World Deutschland ist insolvent

Aufgrund des schwächelnden Refill-Marktes ist Cartridge World Deutschland jetzt in die Insolvenz gerutscht. (©Pixelio/Thorben Wengert)
Bereits am 26. Juni hat die in Bochum ansässige Cartridge World Deutschland GmbH, gesetzlich vertreten durch Geschäftsführer Dr. Siegfried Koch (Hannover), beim zuständigen Amtsgericht Bochum Insolvenzantrag gestellt. Am 1. September wurde dann wegen Zahlungsunfähigkeit offiziell das Insolvenzverfahren eröffnet (Aktenzeichen 80 IN 430/17). Zur Insolvenzverwalterin hat das Amtsgericht Bochum Rechtsanwältin Dr. Anja Commandeur (Goerdtstraße 30, Bochum) ernannt.
Forderungen der Gläubiger sind bis zum 16.10.2017 unter Beachtung des § 174 InsO bei der Insolvenzverwalterin anzumelden. Eine Gläubigerversammlung wird vorerst nicht einberufen. Das Verfahren wird schriftlich durchgeführt. Stichtag, der dem Berichts- und Prüfungstermin entspricht, ist der 24.11.2017. Bis zu diesem Zeitpunkt können die Gläubiger schriftliche Stellungnahmen bei Gericht einreichen.
Die 2005 gegründete Cartridge World Deutschland GmbH ist hierzulande nach eigenen Angaben mit 40 Shops in 13 Bundesländern vertreten. Der Markt für Tinten- und Toner-Refill-Shops ist in den letzten Jahren aufgrund des deutlichen Preisverfalls bei alternativen Hardcopy-Supplies stark unter Druck geraten und musste zum Teil deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen.

Kontakt:
 
Cartridge World Deutschland GmbH
Deutschland GmbH
Feldstr. 4
44867 Bochum

Telefon: +49 (0) 2327 6020215

Drucken