Digital-Imaging - NEWS  
Mittwoch 20.09.2017 09:24:19

Vom Hardware-Lieferanten zum Dokumentendienstleister: Jaka erfindet sich neu


Tim Haas Anfang, der Anfang des Jahres als geschäftsführender Gesellschafter an Bord gekommen ist, soll den Unternehmenswandel bei jaka vorantreiben. (© jaka)
Am Freitag (14. September) feierte die jaka GmbH & Co. KG gleich im doppelten Sinne: Neben dem 25-jährigen Firmenbestehen wurde zugleich auf die Neuausrichtung des Unternehmens angestoßen. Hintergrund dieser ungewöhnlichen Konstellation: Der Druck- und Scan-Dienstleister aus Freiburg im Breisgau hat sich im vergangenen Jahr neu erfunden. Anlässlich dieses doppelten Jubiläums wurde den Gästen einiges geboten. Neben praxisnahen Workshops und Demos gab es eine kurzweilige Keynote von Dietmar Nick, Geschäftsführer der Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH, und natürlich ein rauschendes Fest bis spät in die Nacht…
„Das Drucken und Scannen im Geschäftsumfeld ist immer noch sehr wichtig, doch es hat sich komplett gewandelt. Digitalisierung löst analoge Technologien ab. Wir als jaka unterstützen Unternehmen daher nun bei der Entwicklung durchgängiger Prozesse, die ineinandergreifen und das Arbeiten erleichtern“, sagt Jan Toews, der jaka vor 25 Jahren gegründet hat und noch heute als Geschäftsführer tätig ist. Dafür ist Anfang des Jahres Tim Haas als geschäftsführender Gesellschafter an Bord gekommen, der den Unternehmenswandel vorantreiben soll.
Statt schlicht Hardware auszuliefern, sind nun zum Beispiel Managed Printing Services fester Bestandteil des Portfolios. Dabei werden die Toner-Kartuschen vollautomatisch nachgeliefert, sobald das System an jaka meldet, dass diese nachgefüllt werden müssen. Gleiches gilt für Papier, auch bei Störungen ist jaka umgehend zur Stelle. „Der Kunde muss sich um nichts mehr kümmern“, so Haas, „er muss uns nur noch die Tür öffnen“.
Doch jaka geht noch einen Schritt weiter: Sämtliche Büroprozesse werden auf Wunsch zu einem sinnvollen Ganzen verzahnt. So werden Rechnungen automatisch erstellt und digital versendet, sobald das Lagerverwaltungs-System meldet, dass die Ware versendet wurde. Darüber hinaus werden Scans und Faxe dem Empfänger oder der entsprechenden Ablage digitalisiert zugeordnet.
Mehr Effizienz will man auch dadurch erreichen, dass die Unternehmensstrukturen neu geordnet werden sollen. Statische Abteilungen werden abgeschafft, stattdessen gibt es künftig Themenverantwortliche, Projektleiter sowie die aktive Mitarbeiterbeteiligung in allen Prozessen und Projekten.

Die 1992 in Freiburg gegründete jaka GmbH & Co. KG bietet ihren Kunden Hardware und Software-Lösungen aus den Bereichen Kopieren, Scannen und Faxen sowie diverse Services und Dienstleistungen. Das Systemhaus ist Fünf-Sterne-Partner von Kyocera sowie Mitglied des Netzwerks der Soennecken-Powergruppe. Darüber hinaus ist jaka Sponsor des SC Freiburg.

Kontakt:
Jaka GmbH & Co. KG
Heckerstr. 1
79114 Freiburg

Telefon: +49 (0) 07 61 89 77 79 -0
E-Mail: info@jaka.de
Internet: www.jaka.de

Drucken