Digital-Imaging - TOP-THEMEN  
Fujifilm Innovationsforum 2017

„Neue Impulse im Bildergeschäft“

Update: Den Instax Share SP-3 Printer für Instax Square-Filme hat Fujifilm kurze Zeit nach dem Innovationsforum vorgestellt. Mehr dazu hier.

Das Fujifilm Innovationsforum, das im September und Oktober in Berlin, Essen, Stuttgart und München vor jeweils 200-300 Gästen Station machte, präsentierte Händlern und Fotografen pfiffige Ideen, wie sich eine junge Zielgruppe erreichen lässt. Die Highlights aus dem Portfolio von Fujifilm Imaging Products & Solutions, Fujifilm Imaging Systems sowie Fujifilm Electronic Imaging gab es ebenfalls zu sehen.

Das Fujifilm Innovationsforum machte Anfang Oktober Station in Stuttgart.

„Wir wollen unseren Gästen neue Impulse im Bildergeschäft vermitteln“, betonte Marketingleiter Manfred Rau auf dem Fujifilm Innovationsforum in Stuttgart, „denn die Faszination am gedruckten Bild ist nach wie vor vorhanden.“ So zeigen auch aktuelle Marktforschungen von Futuresource & Fujifilm, dass gerade die Millenials, also die Generation, die kurz vor der Jahrtausendwende geboren wurde, die meisten Fotoprodukte kaufen. Bilderquelle ist dabei zumeist das Smartphone.


Tolle Alben aus Instax-Bildern ...

Haptisches Erlebnis
Wie ein Do-it-yourself Workshop begeistern kann, zeigte die Bloggerin Lu von https://luloveshandmade.com Einige ihrer Follower, die extra zum Workshop mit Lu nach Stuttgart gekommen waren, beklebten und verzierten Alben, werkelten und hämmerten, dass es eine wahre Freude war.
Fotos

... enstanden unter der Anleitung von Lu.
Sie schufen – basierend auf Sofortprints aus dem Fujifilm Frontier-S DX100 und „Fujifilm Shacolla“ einzigartige Wand-Dekor-Produkte und nach dem Motto #instaxyourlife – basierend auf Instax-Sofortbildern – schöne, mit „Handlettering“ verzierte Alben.






Fotos

Manfred Rau: "Wir wollen unseren Gästen neue Impulse im Bildergeschäft vrmitteln."
Fujifilm Shacolla
Fujfilm Shacolla sind clevere, doppelseitig klebende Hartschaumpanels in gängigen Print-Formaten, mit denen man Instax-Bilder oder Abzüge sehr leicht an der Wand – oder auch sonst überall befestigen kann. „Basteln mit Bildern ist ein richtiger Trend geworden“, stellte Manfred Rau fest.




Fotos

Markus Schleicher mit der neuen Fujifilm Print Station
Self-Service oder Bilder 24/7
Highlights auf dem Innovationsforum 2017 waren die Prototypen der Fujifilm Frontier-S Print-Stationen, die von ihrem Design an die legendären amerikanischen Zapfsäulen aus den 50ern angelehnt sind (vgl. Edward Hoppers Bild „Gas Station“ http://tinyurl.com/ycl6lax9) und die mit ihrer Fernwirkung schon von weitem auf das gedruckte Bild aufmerksam machen und Passanten anziehen.












Die Instax Sofortbilder haben sich zum Dauerbrenner entwickelt, das Sortiment wird ausgebaut.

Dauerbrenner
Instax hat sich zum Dauerbrenner entwickelt. Gerade zu Weihnachten sind die Sofortbild-Kameras ein beliebtes Geschenk. Das Portfolio an Kameras und Smartphone Printern, wie auch an passendem Zubehör wird sukzessive ausgebaut.
Fotos

Sofortbilder in 3D(!)
Für die meist junge Zielgruppe stehen nun nicht nur Instax-Filme mit neuen verschiedenfarbigen Rändern zur Verfügung, auch die Instax-Kameras selbst lassen sich über glamourös glitzernde Aufkleber und stylische Taschen individuell an den/die Fotograf/in anpassen. Wie man 3D (!)-Sofort-Bilder macht, zeigte Thomas Büchele mit der RBT-Stereo-Instax-Kamera samt Betrachter.






X-Serie & GFX-Neuheiten
Auch das komplette Fujifilm X-Serie & GFX-Kamera-Lineup inkl. der neuen Fujifilm X-E3 und den weiteren Neuheiten wurden auf dem Innovationsforum gezeigt. Peter Hawk (www.peterhawk.com) gab im BMX-Show-Shooting mit Liyah Tyria (https://www.instagram.com/liyah_tyria/) Tipps rund um die Fotografie mit dem Fuji-X-System. Häufig verschenkt der Profi ein direkt ab Kamera auf den Instax-Printer SP-2 gedrucktes Bild an die Portraitierten. Peter Hawk: „So kann ich den Menschen auch etwas zurückgeben – und die Leute freuen sich riesig“.
Übrigens: Fujifilm ist in Kürze auch mit der X-Serie & GFX50S auf Roadshow für Fotografen und interessierte Endkunden. Mehr dazu hier.

It´s hip to be square
Ein weiteres Thema war das Quadrat-Format, das vom quadratischen Sofortprint über Instax Square, Mini-Alben, Kalender und Wall-Dekor-Produkte bis hin zum Fotobuch brillant zu sehen war. Manfred Rau erläuterte: „Für die Jugend ist das quadratische Format in gedruckter Form ein ganz neues Erlebnis.“ Über Fujifilm FFS Pro können Fotografen und gewerbliche Kunden darüber hinaus – voraussichtlich ab Frühsommer 2018 – prachtvolle Alben im Format 50 × 50 cm ordern. Diese, dann aufgeschlagen 1 m (!) breiten Bildbände, sind für besondere Hochzeits-Shootings oder die Vermarktung von hochwertigen Dienstleistungen oder Produkten – z. B. in einem Showroom oder auf Messen – genau das Richtige. Passende Buch-Aufsteller werden passend auch zu haben sein.
( Alfred Max )

Drucken
TOP-THEMEN