Digital-Imaging - NEWS Neuer Schadstoff-Skandal: Hohe Naphthalin-Verunreinigungen in Newbuilt-Kartuschen,   Naphthalin, NBC, Newbuilt-Kartuschen, Schadstoffe, DecaBDE
16.04.2020 16:00:00

Neuer Schadstoff-Skandal: Hohe Naphthalin-Verunreinigungen in Newbuilt-Kartuschen

Laut aktuellen Tests enthalten sieben von acht untersuchten Newbuilt-Tonerkartuschen bedenklich hohe Naphthalin-Verunreinigungen: Der Stoff gilt als Krebserzeugend. (istockphoto/ Mohammed Haneefa Nizamudeen)
Dass viele Newbuilt-Tonerkartuschen (NBC) aus Fernost schadstoffbelastet sind, wissen wir spätestens seit dem DecaBDE-Skandal. Neue Tests geben Anlass zu neuer Sorge: Demnach enthalten die Tonerpulver bei sieben von acht getesteten NBC-Kartuschen bedenklich hohe Naphthalin-Verunreinigen. Zwar liegen diese noch innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte – den von der TÜV Rheinland LGA Products GmbH empfohlenen Richtwert* (1 mg/kg) überschreiten sie jedoch um das bis zu 6,5-Fache.

Naphthalin wird auf Basis etlicher Studien als Krebserzeugend eingestuft. Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten gilt bei kanzerogenen Substanzen ein konsequentes Minimierungsgebot. Davon sind die Naphthalin-belasteten Tonerkartuschen jedoch meilenweit – genau genommen um bis zu 6,5 mg/kg – entfernt.

Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Online-Exklusivbericht mit detaillierten Hintergrundinfos zu den Gefahren, die von den belasteten Kartuschen ausgehen, der kanzerogenen Wirkung von Naphthalin, den Risiken für Sie als Händler etc.

* Der Richtwert von TÜV Rheinland LGA Products basiert auf dem Thermoextraktions-Verfahren und bezieht sich auf Tonerkartuschen, die das TÜV Rheinland/LGA-Prüfzertifikat tragen.

Drucken